Headline
Ein Bericht auf zwei Ebenen
Text: Andreas Zecher
Initial ine frische Brise weckt mich aus meinem tiefen Schlaf. Müde strecke ich mich. Ich liege auf der Aussichtsplatform. Von hier hat man einen ganz guten Ausblick auf den Ozean. Seit jeher wohne ich auf Präludien, meiner Heitmatinsel. Nie habe ich die Insel verlassen. Mein Name ist Link.
Meine kleine Schwester ist schon länger wach. Sie erinnert mich daran, das ich heute Geburtstag habe. Ich hätte es fast vergessen. Sie wünscht mir alles Gute und richtet mir aus, ich solle zu meiner Oma kommen. Ich bekomme zu meinem Geburtstag ein grünes Gewand und ein Schwert geschenkt. Diese beiden Gegenstände trug der Legende nach der »Held der Zeit«, der das Böse – personifiziert durch den Oberbösewicht Ganon – aus dem Königreich verbannte. [1] Bald überschlagen sich die Ereignisse: Meine Schwester wird von einem grossen Raubvogel auf die sogenannte »verwunschene Bastion« entführt. Dort lauern Goblins und andere finstere Gestalten. Ich versuche meine Schwester zu retten, doch ich scheitere: Ich bin noch nicht stark genug, um gegen das Böse anzukommen. Also mache ich mich auf in die 49 Quadrat grosse Inselwelt, um die nötigen Gegenstände und Fähigkeiten zu erlangen, die nötig sind, meine Schwester wieder zu befreien.

Link
Link, was nun?

Um von Insel zu Insel zu gelangen, segele ich mit meinem neuen Freund, dem sprechendem Drachenboot, umher. Er hat von der Entführung meiner Schwester gehört und will mir helfen. Er scheint viel über die Mythen und Legenden des alten, versunkenen Königreiches zu wissen. Er ist sehr viel erfahrener als ich, und ist mir ein treuer Begleiter. Auf dem Meer werde ich bald Wind und Sturm, Riesenkraken und Haien, Piraten und Haluken trotzen müssen. Nach und nach lerne ich mit Schwert und Pfeil und Bogen umzugehen. Freunde von meiner Heimatinsel sagen, das Meer ist so groß, das es ewig dauert von einer Insel zur nächsten zu kommen. [2] Machmal – wenn das Gefühl in mir wächst, meinem Schicksal nicht gewachsen zu sein – segele ich einfach um meine Heimatinsel, und beobachte den Sonnenuntergang um meine Gedanken zu ordnen und Kraft zu sammeln.
Es gibt sehr viel zu entdecken auf meiner Reise. So viel, das ich meine eigentliche Aufgabe das »Master-Schwert« zu finden – die einzige Waffe im versunkenen Königreich, das die Macht besitzt, Ganon zu besiegen – gelegentlich fast vergesse. Langweilig wird es aber nicht. Am liebsten halte ich mich in der Stadt »Port Monee« auf, die sich auf der gleichnamigen Insel befindet. Hier gibt es viel zu erleben! [3] So spiele ich also mit einer frechen Bande von herumstreunden Kindern fangen. Einer von ihnen ist besonders schwer zu finden, er hat sich auf einem Baum versteckt. Nachts verfolge ich ein verdächtiges Mädchen, das durch die Gassen herumschleicht, nehme an aufregenden Auktionen teil und bringe das Feuer im alten Leuchtturm wieder zum glühen. Wenn mir das Warten auf die Nacht zu langweilg wird, spiele ich mit Hilfe des »Taktstock des Windes« [4] einfach die »Kleine Tag und Nachtmusik«, worauf hin sich die Tag zur Nacht und umgekehrt verwandelt. Oder ich spiele das »Lied des Windes« das es mir ermöglicht, die Richtung des Windes zu bestimmen. Sehr hilfreich beim segeln, das kann ich Euch sagen.
Viele der Insel stecken voller Geheimnisse, Rätsel und Schätze. Es ist fast so, als ob all diese Schatztruhen, Schmuckstücke und Labyrithkarten nur auf mich warten. Als hätte sie jemand erschaffen und dort hingebracht, damit ich sie finde. Es gelingt mir schliesslich meine Schwester zu retten. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende, das Böse noch nicht besiegt. Viele Dinge, die ich auf meinen Reisen erfahre, kann ich mit meinem noch jungen Verstand kaum erfassen. Die Legenden, ja sie scheinen sich zu widersprechen und doch einen tieferen Sinn zu ergeben. In vielen von uns schlummert die Vergangenheit. Meine Wege kreuzen immer wieder die Wege von Tetra, einer frechen Piratenkapitänin kaum älter als ich. Ich reise mit ihr ins versunkene Königreich, das Drachenboot weist uns den Weg. Im Schloss des Königs entpuppt sich Tetra als Prinzessin Zelda. Sie ist die Thronfolgerin von Hyrule, dem versunkenen Königreich. Sie ist der Schlüssel zu allem. Der Schlüssel zu Ganons noch undurchsichtigen Plan. Sie muss vor ihm versteckt werden. Um sie zu schützen, muss ich Ganon besiegen, so wie der »Held der Zeit« zuvor.